Newsletter abonnieren

Pflegetipps

Sanfte Pflege fürs Gesicht Kurkuma-Maske selber machen

Kurkuma-Maske selber machen

Wann haben Sie das letzte Mal eine Gesichtsmaske benutzt? Wahrscheinlich ist es noch gar nicht so lange her, oder? Doch wissen Sie eigentlich, welche Inhaltsstoffe in so einer Beauty-Maske stecken? Konservierungsstoffe oder allergieauslösende Schadstoffe, die unsere Haut reizen anstatt zu schützen. Wir möchten ganz genau wissen, mit was wir unsere Haut in Berührung bringen und stellen unsere Hautpflege deshalb einfach selbst her - auf natürliche Weise. Der Schlüssel zu schöner Haut und einem strahlenden Aussehen: Das indische Gewürz Kurkuma! Die gelbe Power-Wurzel aus Asien ist ein echtes Allroundtalent: Sie stärkt unser Immunsystem, sorgt für eine gut funktionierende Verdauung und regt den Stoffwechsel an, schützt vor Alzheimer und verbessert unsere Gedächtnisleistungen, sorgt aber auch für einen strahlend schönen Teint und geschmeidige Haut. 

Anzeige

Gelbes Gewürz für die Schönheit

In Indien gilt Kurkuma schon seit Jahrzehnten als Elixier für schöne Haut. Auch zur Pflege von Haaren, Zähnen und Nägel wird das goldgelbe, ingwerähnliche Rhizom eingesetzt. Kurkuma fördert die Durchblutung, hat eine abschwellende und antibakterielle Wirkung und entzündungshemmende Eigenschaften - perfekt für sensible Haut! Ein weiterer Pluspunkt: Das in Kurkuma enthaltene Curcumin fängt zellschädigende und freie Radikale ab und kann so als natürliches Anti-Aging-Mittel eingesetzt werden. 

Zucker mit Aroma
Beauty-Helfer Grüner Tee

 Zum Trinken, in Cremes oder als Zahnspülung: Tee ist ein perfektes Beauty-Elixier.

Rezept für eine Kurkuma-Maske 

Geben Sie alle Zutaten für die Gesichtsmaske mit Kurkuma in eine kleine Schüssel und verrühren Sie alles gleichmäßig. Tragen Sie die Maske anschließend auf Ihr Gesicht auf. Nun lassen Sie die Hautpflege für 10 bis 20 Minuten einwirken. Anschließend mit Wasser abwaschen und das Gesicht abtrocknen. Für den Frische-Kick können Sie noch etwas Zitronensaft unter die Maske rühren. Bei empfindlicher Haut sollten Sie allerdings lieber auf Vitamin C verzichten - die Säure könnte die Haut reizen.

Achtung: Der gelbe Farbstoff Curcumin kann stärk färben und Flecken auf Kleidung, Handtüchern oder Haut hinterlassen. Nach einer Kurkuma-Maske kann im Gesicht also ein leicht gelblicher Schimmer zurückbleiben. Aber keine Panik, nach mehrmaligem Waschen verschwindet er wieder.

Nach indischer Tradition wird die Kurkuma-Maske mit Ghee, das ist geklärte Butter, und gemahlene Kurkuma im Verhältnis 1:1 hergestellt. Das im Ghee enthaltene Fett macht besonders trockene und unreine Haut schön geschmeidig und weich.

Peeling gegen Pickel und Akne

Auch ein Peeling ist blitzschnell selbst gemacht und hat eine heilende Wirkung bei unreiner Haut, Pickeln und Akne. In Indien wird dafür Kichererbsenmehl mit Kurkumapulver und Ghee verrührt. Zum Verrühren können Sie aber auch etwas Wasser, Milch oder Kokosöl verwenden.

Beauty-Tipp

Avocado, Kaffee und Honig für schöne Haut: Die besten Rezepte und Tipps für selbst gemachte Gesichtsmasken finden Sie hier >>

Promotion
Schlagworte
Beauty | Pflege
Autor
Leona Malchow