Newsletter abonnieren

Fuß-Wellness

Perfekte Pediküre 15 Tipps für gepflegte Füße

Ohne sie läuft nichts, aber bei der Pflege kommen Füße oft zu kurz. Höchste Zeit, das zu ändern: 15 Tipps für einen starken Auftritt.

Füße
    
1 von 4

1 Zart statt hart Gegen trockene Füße hilft nur konsequente Pflege – mindestens einmal am Tag. Viel Feuchtigkeit liefert der Wirkstoff Urea: Harte Haut an Ballen und Fersen wird dadurch spürbar zarter (z. B. „10% Urea“ von Eucerin, 100 ml ca. 11 Euro). Perfekt für Eilige sind Schaumcremes, die schnell einziehen und sich wie ein Schutzfilm um den Fuß legen (z. B. von allpresan, 125 ml ab 10 Euro).

Anzeige

2 Der richtige Schnitt An dieser Stelle wollen wir mit einer alten, aber falschen Regel aufräumen: Zehennägel sollten nicht gerade, sondern ihrem Wuchs entsprechend spatenförmig geschnitten werden. Am besten klappt das mit einer speziellen Fußnagelschere. Danach die Nägel feilen, damit die Kanten schön glatt werden.

3 Weichmacher Babys kommen mit superzarten Füßen zur Welt – erst im Laufe der Jahre verdickt die Haut, um das darunterliegende Gewebe zu schützen. Werden die Belastungen zu stark, können Schwielen entstehen. Die Haut wird rau und trocken, manchmal reißt sie sogar. Spätestens dann ist die Haut pflegereif, ein paar Schichten sollten abgetragen werden. Am besten mit einer speziellen Feile vor dem Duschen oder Baden, die Haut muss dafür trocken sein. Durch die regelmäßige Anwendung hornhautreduzierender Cremes oder Lotionen, kombiniert mit einer Rubbelkur, bekommt man das Problem meist in den Griff. Spezialpflaster (z. B. „Schrunden Akut Pflaster“ von Scholl, 4 Stück ca. 8 Euro) wirken gezielt bei „gerissenen“ Fersen (Schrunden) und Hühneraugen. Hornhaut nie mit Hobel oder Skalpell selbst behandeln, man kann sich leicht verletzen. In hartnäckigen Fällen lieber zur medizinischen Fußpflege gehen. Dort werden Hühneraugen und Hornhaut schonend „abgeschliffen“.

4 Badewonnen Ein Fußbad macht die Haut weich, sodass sie Pflegestoffe besser aufnimmt – wie die ätherischen Öle im „Fußkraft Kräuterbad“ für rissige Füße (Gehwol, 400 g ca. 6 Euro). Optimal: 15 Minuten bei 38 Grad. Danach auch zwischen den Zehen gut abtrocknen!

1 von 4
Promotion
Schlagworte
Füße | Pflege