Newsletter abonnieren

Abnehmen

Abnehmen Die Eskimo-Diät

Frischer Fisch macht den größten Teil der Eskimo-Diät aus

Eskimos, die indigenen Völker im nördlichen Polargebiet, ernähren sich nach alter Tradition von viel Fisch. Davon profitieren sie auch gesundheitlich. Denn Fisch ist reich an Omega-3-Fettsäuren und Jod, die den Stoffwechsel ankurbeln und das Herz-Kreislauf-System stärken. Weiterhin sollen sie das Risiko für Krebs und Tumore senken. Das enthaltene Eiweiß hilft Sportlern beim Aufbau von Muskeln. 

Anzeige

Mit der Fisch-Diät der Eskimos können Sie Ihr Gewicht reduzieren und gleichzeitig Ihrem Körper etwas Gutes tun.  

Eskimo-Diät: Hier steht Fisch auf dem Speiseplan

Fisch-Rezepte
Rezept für Schwertfischsteaks

Holen Sie sich in unserer Sammlung für Fisch-Rezepte Inspiration für die Gerichte während Ihrer Eskimodiät>>

Während der Eskimo-Diät essen Sie vor allem Fisch. 1200 Kalorien sind bei diesem Abnehmprogramm am Tag erlaubt. Neben Schellfisch, Hering oder Makrele können auch Lachs, Forelle oder Thunfisch auf dem Speiseplan stehen. Gebraten, überbacken oder in einem Eintopf: Wie Sie den Fisch zubereiten, ist Ihnen überlassen. Nur sollten Sie bei der Zubereitung auf Butter, Zucker und schnell verdauten Kohlenhydraten verzichten. Essen Sie zu Ihrem Fisch gedünstetes Gemüse, Kartoffeln oder Volllkornreis und bereiten Sie alle Gerichte möglichst fettarm zu.  

Den Fisch sollten Sie am besten frisch kaufen. Wenn Sie nicht jeden Tag einkaufen gehen möchten, können Sie frischen Fisch auch gut einfrieren. Tiefkühl-Produkte können natürlich auch verwendet werden.

Während der Diät-Phase sollten Sie Fleisch und Alkohol von Ihrem Menüplan streichen, fettiger Backfisch oder Klassiker wie Fish and Chips sind ebenfalls nicht erlaubt. Auch bei der Eskimo-Diät gilt es, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Beilagen wie Salat, Gemüse oder Vollkornprodukte versorgen Ihren Körper mit wichtigen Nährstoffen und sind während der Abnehmkur unerlässlich.

Zwei Tage in der Woche sollte gänzlich auf Fisch verzichtet werden. An diesen Tagen gibt es viel Salat und Gemüse.

Wie lange dauert die Diät-Phase?

Die Diät sollte nicht länger als vier Wochen ausgeführt werden. Der hohe Eiweiß- und geringe Kohlenhydratkonsum sprechen nämlich nicht gerade für eine ausgewogene Ernährung. Um in kurzer Zeit ein paar Pfunde zu verlieren, eignet sich das Abnehm-Modell aber dennoch.

Vorteile der Fisch-Diät 

Die nordische Abnehmkur hat den großen Vorteil, dass Sie kaum hungern müssen. Essen Sie von den Fischgerichten so viel, bis Sie gut gesättigt sind - solange die Speisen mit wenig Fett, Salz und Zucker zubereitet sind. Weiterhin profitieren besonders Sportler vom hohen Eiweißgehalt, welches im Fisch steckt. Gesunde Beilagen wie Gemüse, Salat und Vollkorn unterstützen die Diät.

Nachteile der nordischen Fischkur 

Der größte Nachteil dieser Diät liegt auf der Hand: Wer keinen Fisch mag, für den ist diese Diät nichts! Aber selbst für Fischliebhaber könnten täglich zwei Fischmahlzeiten zur Herausforderung werden. Achten Sie deshalb auf ein abwechslungsreiches Frühstück. Dies könnte zum Beispiel eine Smoothie-Bowl oder ein Müsli sein. Auch die Beilagen und Fischsorten sollten Sie stark variieren, um mehr Abwechslung auf den Teller zu bekommen. Wichtig: Machen Sie sich vor der Diät bewusst, dass Fisch nicht gerade günstig ist. Besonders für Qualitätsware müssen Sie tief in den Geldbeutel greifen.

Fazit zur eiweißreichen Eskimo-Diät

Wenn Sie keinen Fisch mögen, dann ist diese Diät sicherlich kein passendes Abnehmmodell für Sie. Für Fisch-Liebhaber ist die Eskimo-Diät für ein oder zwei Wochen eine angenehme Möglichkeit, ohne Hungern ein paar Pfunde loszuwerden. Die wertvollen Inhaltsstoffe vom Fisch stärken Sie und Ihr Herz-Kreislauf-System. Länger als zwei Wochen sollte die Eskimo-Diät aber nicht andauern, denn dann könnte Ihnen der Appetit auf Fisch vergehen. Setzen Sie nach der Abnehmphase unbedingt auf gesunde Mischkost mit wenig Fett, Zucker und Kohlenhydraten, um einen Jojo-Effekt zu vermeiden und das erreichte Wunschgewicht dauerhaft zu halten.

Promotion
Schlagworte
Abnehmen | Diäten | Gesund | Gesundheit