Newsletter abonnieren

Fitness

20 Minuten Yoga Yoga-Übungen für einen starken Rücken

Nie wieder Kreuzweh: Die Zauberformel dafür heißt Yoga. Denn die asiatischen Übungen stärken und entspannen gleichermaßen. Und jeder kann sie ganz leicht lernen

Das Krokodil
          
1 von 10
Anzeige

Das „Krokodil“ löst Schulterverspannungen

Sie werden es sofort spüren: Diese Übung tut nicht nur dem Kreuz gut. Auch Ihr Atem wird freier, denn das „Krokodil“ mobilisiert das Zwerchfell. Weil Verspannungen in Schultern und Rücken verschwinden, wird zudem der Schultergürtel schon nach kurzer Zeit in alle Richtungen beweglicher.

  1. Legen Sie sich mit ausgebreiteten Armen auf den Rücken. Ziehen Sie ein Bein nach dem anderen an den Bauch. Die Rückseite der Taille ist an den Boden geschmiegt.
  2. Führen Sie die Beine um etwa 30 Grad nach links. Drehen Sie den Kopf etwas nach rechts. Verweilen Sie so einige Sekunden. Kehren Sie dann mit Kopf und Beinen zur Mitte zurück. Achten Sie darauf, dass der Nacken ganz entspannt ist.
  3. Führen Sie nun die Beine nach rechts, den Kopf nach links. Verweilen Sie wieder einige Sekunden.
  4. Kehren Sie mit Kopf und Beinen zur Mitte zurück und ziehen Sie die Oberschenkel an den Bauch.

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

Nie wieder Kreuzweh: Die Zauberformel dafür heißt Yoga. Denn die asiatischen Übungen stärken und entspannen gleichermaßen. Und jeder kann sie ganz leicht lernen.

Nie wieder Kreuzweh: Die Zauberformel dafür heißt Yoga. Denn die asiatischen Übungen stärken und entspannen gleichermaßen. Und jeder kann sie ganz leicht lernen.

1 von 10
Promotion
Anzeige
Schlagworte
Workout | Yoga | Übungen
Anzeige