Newsletter abonnieren

Naturmedizin

Heilung durch die Kraft der Natur Fenchelhonig selbermachen

Fenchelhonig
Anzeige

Natürlich gesund
Mädchen mit Teddy

Immer mehr Menschen setzen auf natürliche Heilmittel, wenn sie oder einer ihrer Lieben krank ist. Auch diese Artikel könnten für Sie interessant sein: 

Natürliche Hilfe bei Erkältung
Heilen mit alternativen Medizin
Heilende Gartenkräuter 

Fenchelhonig ist ein natürliches Produkt, das zur heilenden Unterstützung von Erkältungskrankheiten und Verstimmungen des Magen-Darm-Traks beiträgt. Wirkstoffträger sind Fenchelsamen, die ätherische Öle enthalten. Ob ein gereizter Rachen, Husten oder Verdauungsprobleme Anlass zur Sorgen bieten, die Einnahme mehrerer Löffel Fenchelhonig über den Tag verteilt, sorgt für eine Linderung der Beschwerden und wirkt schleimlösend.

Fenchelhonig ist nicht nur gesundheitsfördernd, sondern schmeckt auch noch angenehm süß. Wer bei einer Erkältung öfter zu Fencheltee greift, der weiß, wie beruhigend sich der Geschmack auch auf das Gemüt auswirken kann. Gerade Kleinkinder profitieren von einer positiven Wirkung, die Angstzustände und Unruhe lindern kann.

Die Einnahme von Fenchelhonig ist einfach: Bei Erkältungskrankheiten empfiehlt es sich, einen Esslöffel langsam im Mund zergehen zu lassen. Ist es der Magen, der Probleme macht, kann der Fenchelhonig direkt heruntergeschluckt werden. Auch als Süßungsmittel in Tees und anderen Heißgetränken macht sich Fenchelhonig prima.

Rezept für Fenchelhonig

Zutaten für ein Glas Honig:

Zubereitung: 

  1. Die Fenchelsamen mit einem Mörser leicht zerkleinern, sodass die ätherischen Öle austreten.
  2. Dann in das saubere Schraubglas geben und mit dem Honig übergießen.
  3. Die Honig-Fenchelmischung sollte mindestens drei Tage lang durchziehen, damit sich die ätherischen Fenchelöle auf den Honig übertragen können.
  4. Zum Schluss den Honig durch ein feines Sieb geben, um die Samen herauszufiltern. 
Promotion
Anzeige
Schlagworte
Gesund | Gesundheit | Heilpflanze | Selbermachen
Anzeige