Newsletter abonnieren

Grillen

Grillrezepte Grillmarinade drei Mal anders

Grillmarinade mit Gewürzen zum Selbermachen
Anzeige

Rezept: Knoblauch-Marinade

Zutaten

Anleitung

  1. Olivenöl mit Zitronensaft, Salz, Rosmarin und feingehacktem Knoblauch vermengen.
  2. Die Marinade in einen Gefrierbeutel geben und das Fleisch hineingeben. Hier passt besonders gut Rind- oder Schweinefleisch.
  3. In der Tüte erreicht die Marinade besser den Großteil des Fleisches und es wird insgesamt weniger Marinade benötigt.
  4. Nun die Tüte fest verschließen und mindestens einen halben Tag im Kühlschrank ziehen lassen.
  5. Zwischendurch können Sie die Tüte wenden, damit sich die Marinade besser verteilt.

 

Rezept: Asia-Marinade

Zutaten

Anleitung

  1. Sesamöl mit Soja-Sauce mischen und Wasabi verrühren.
  2. Mit Koriander, Zitronensaft und Knoblauch vermengen.
  3. Fisch oder Fleisch (Geflügel wie Hähnchen oder Pute eignen sich gut) in einem Gefrierbeutel mit der Marinade vermengen und einen halben Tag im Kühlschrank ziehen lassen.

Rezept: Scharfe Paprika-Marinade

Zutaten

Anleitung

  1. Paprika, Zwiebel und Chilischote kleinhacken und mit Olivenöl mischen.
  2. Mit Salz und Petersilie abschmecken und das Grillfleisch darin ziehen lassen.
  3. Die Paprika, Zwiebel und Chilistückchen können Sie während des Grillens mit in die Grillpfanne geben und anschließend als scharfe Beilage genießen.

Übrigens: Grillfleisch einlegen ist ganz einfach! Lesen Sie hier Rezepte, wie es am Besten gelingt >>

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Fleisch Rezepte | Grillen | Rezepte
Anzeige