Newsletter abonnieren

Rezepte

Dienstag, 20. Juni 2017 - 14:17

Eis-Special Erfrischendes Meloneneis selber machen

Eis am Stiel in Melonen Form

Was ist noch erfrischender als Wassermelone? Richtig, Wassermeloneneis ;). Deshalb verrate ich euch heute ein ganz simples und kalorienarmes Rezept für Eis mit Wassermelone!

Anja Kitchen Girls

Anja ist Teil der FÜR SIE Online-Redaktion. Bei den Kitchen Girls zeigt sie Euch die besten vegetarischen und veganen Rezepte.

Anzeige

Ich liebe Wassermelone und das nicht erst seit ich als Teenager zum ersten Mal "Baby" in Dirty Dancing "Ich habe eine Wassermelone getragen" habe sagen hören. Sobald die Temperaturen im Sommer die 20 Grad-Marke knacken kommt bei mir fast kein anderes Obst mehr auf den Tisch. Honigmelone, Cantaloupe oder Netzmelone mag ich zwar auch, aber Wassermelone schmeckt einfach viel leichter und erfrischender. Am liebsten snacke ich sie pur, mag sie aber auch im Salat oder in Kombination mit Feta. Da lag es nahe, dass ich für unseren Blog noch ein bisschen mehr mit der Frucht experimentiere und ein neues Rezept entwickle. Schnell war klar: Für den Sommer muss es auf jeden Fall ein Eis sein!

Wassermeloneneis: lecker und kalorienarm

Herausgekommen ist das leckerste und erfrischendste Eis, das ich je gegessen habe. Denn die Wassermelone trifft bei meinem Rezept auf cremige Kokosmilch und frische Kiwi, die dem Ganzen eine feine, säuerliche Note verleiht. Insgesamt braucht ihr also fast nur drei Zutaten und auch keine Eismaschine, denn die Zubereitung ist ganz leicht. An alle, die kalorienbewusst naschen und gerne mal auf Zucker verzichten habe ich natürlich auch gedacht und ohne Raffinadezucker gearbeitet. Stattdessen wird die Kiwi nur ein wenig mit Agavendicksaft gesüßt - die Wassermelone selbst ist ja schon von Natur aus süß genug. Dem ausgiebigen Schlemmen des Eis steht also nichts mehr im Wege!

Wassermelonen spieße feta

Ihr sucht noch mehr leckere und schnelle Ideen mit Wassermelone? Dann schaut euch unsere Melonen-Rezeptsammlung an! Oder ihr wollt noch mehr Eis? Kein Problem! Hier findet ihr unsere Lieblings-Eisrezepte.

Rezept für Wassermeloneneis

Zutaten:

Ausserdem:

Zubereitung:

  1. Melone in Stücke schneiden, Kerne entfernen und in einem Mixer fein pürieren. Die Eisförmchen zu 2/3 mit der Masse füllen und ca. eine Stunde gefrieren lassen. 
  2. Nun könnt ihr ganz vorsichtig den Stiel in die Melone drücken. Mein Tipp: Benutzt für das Eis am besten ganz einfache Holzstiele. Die Stiele mit Deckel, die oft mitgeliefert werden sind zwar praktisch, aber behindern euch nur beim Einfüllen der einzelnen Schichten. 
  3. Jetzt Kokosmilch gut mixen und eine Schicht davon auf die Melone geben. Das Eis nochmals ca. eine Stunde gefrieren lassen.
  4. Währenddessen Kiwi schälen und zusammen mit dem Agavendicksaft pürieren. Die Kiwimasse auf die gefrorene Kokosmilch geben und nochmals ca. eine bis 1,5 Stunden fertig gefrieren lassen.
  5. Fertig ist euer Eis! Vor dem Servieren könnt ihr es noch mit einigen Schokodrops garnieren, die wie die Kerne der Melone aussehen.

Das Meloneneis könnt ihr einfach zwischendurch als Abkühlung naschen. Da das Eis nicht nur super süß schmeckt, sondern auch total niedlich aussieht, könnt ihr es auch euren Gästen als Dessert servieren. Kommt bestimmt prima an! Wenn ihr jetzt noch etwas Wassermelone übrig habt. dann probiert doch mal unser Rezept für Wassermelonen-Feta Salat mit Basilikum oder einen erfrischenden Melonensmoothie!

Wenn ihr von selbstgemachtem Eis gar nicht genug bekommen könnt, dann schaut euch auf jeden Fall unser Eis-Special an und entdeckt Rezepte für Cookie Dough- oder Avocado-Eis!

Promotion