Newsletter abonnieren

Foodtrends

Foodtrend Erbsenmilch: Neues Superfood tritt gegen Milchalternativen an

Erbsen
Anzeige

Wer laktoseintolerant ist oder vegan lebt, hat Kuhmilch längst von seinem Speiseplan gestrichen. Aber auch immer mehr Gesundheitsbewusste steigen auf pflanzliche Alternativen aus Soja, Mandeln oder auch Hafer um. Denn zu viel Milch kann im Körper Entzündungsreaktionen hervorrufen. Nun ist zumindest in den USA eine neue Pflanzenmilchsorte auf den Markt gekommen: Erbsenmilch.

Vegane Alternative: Milch aus Erbsen

Foodtrends
Acai Bowl

Gehen Sie mit uns auf kulinarische Entdeckungsreise und probieren Sie sich durch die neuesten Foodtrends>>

Während Reismilch und Hafermilch aus Getreide hergestellt werden, liefern Erbsen die Grundlage für die neuartige Pflanzenmilch. Die vegane Alternative zu Kuhmilch soll durch die wertvollen Inhaltsstoffe der Hülsenfrucht besonders gesund sein, da so sekundäre Pflanzenstoffe und Omega-3-Fettsäuren in dem milchigen Getränk enthalten sind.

Angst vor einer grünen Farbe oder einem erbsigen Geschmack muss dabei niemand haben: Laut Hersteller schmeckt die Erbsenmilch dank eines speziellen Filterverfahrens leicht süßlich und ist der Kuhmilch verblüffend ähnlich im Geschmack.

Bezugsquellen für die pflanzliche Milchalternative

Bisher ist Erbsenmilch nur in den USA erhältlich. Hier wurde sie im Mai 2016 in der Supermarktkette Wholefoods eingeführt. Folgen sollen auch andere Milchersatzprodukte wie zum Beispiel Joghurt und Erbsenmilch mit verschiedenen Geschmäckern.

Selber machen, so wie Mandelmilch zum Beispiel, können Sie die Erbsenmilch leider nicht. Das Verfahren ist relativ kompliziert. Bis die Erbsenmilch auch hierzulande erhältlich ist, können Sie sich aber mit selbstgemachter Mandelmilch behelfen.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Ernährung | Gesund | Ratgeber
Anzeige