Newsletter abonnieren

Foodtrends

Ohne tierische Produkte Vegane Kokostarte mit Zitrone

Vegane Kokostarte

Kokos erinnert uns an die Südsee, an den Sommer und an flatterbunte Kleidchen. Für die nächste Sommerparty kommt diese frische Kreation aus Kokosnuss-Produkten und Zitrone besonders gut gelegen. Die Kombination der beiden Südfrüchte in einer schmackhaften Tarte passt hervorragend zum sommerlichen Kaffeetrinken auf der Terrasse oder als Mitbringsel zur Sommerparty. Besonders die Veganer unter Ihren Freunden werden Ihnen dankbar sein. Denn diese Kokostarte kommt ganz ohne Eier, Milch oder Butter aus.

Anzeige

Selbstversuch: Vegane Ernährung
Vegane Hummus-Pizza

Dank veganem Selbstversuch: Schöne Haut und extra Power. Trotz anfänglicher Skepsis lebt unsere Autorin seit Januar vegan>>

Rezept für vegane Kokostarte

Zutaten

Zubereitung

  1. Einen Tag vor dem Backen die Dose mit der Kokosmilch in den Kühlschrank stellen. So trennt sich die Kokosmilch in feste und flüssige Bestandteile.
  2. Für den Boden das Mehl, 125 g der Margarine und das Salz verkneten.
  3. Anschließend vorsichtig das Wasser unterrühren, bis der Teig eine gute, nicht klebrige Konsistenz hat.
  4. Nun in Frischhaltefolie wickeln und mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  5. Für die Füllung als erstes bei zwei der Zitronen die Schale abreiben und alle Zitronen auspressen.
  6. Zitronensaft, Schalenabrieb, den Zucker und 100 g vom festen Bodensatz der Kokosmilch in einem Topf verrühren und zum Kochen bringen.
  7. Die Stärke mit etwas Wasser zu einer Paste anrühren und nach dem Kochen in die Füllung geben. Die Masse sollte nun eindicken und cremig werden. 
  8. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit der Faust in eine gefettete Tortenform drücken.
  9. Es sollte zwischen Rand und Boden genug Platz für die Füllung vorhanden sein.
  10. Nun mehrmals mit einer Gabel einstechen und bei 180 Grad ca. eine Viertel Stunde backen.
  11. Nun die Füllung auf dem Tarteboden verteilen.
  12. Noch einmal 20 Minuten bei 180 Grad backen.
  13. Nach dem Auskühlen den restlichen Bodensatz der Kokosmilch mit dem Puderzucker vermengen und mit dem Handrührer cremig aufschlagen.
  14. Auf die ausgekühlte Kokostarte geben und die Kokosraspel darüber streuen - fertig!
Promotion
Schlagworte
Backen | Kuchen Rezepte | Rezepte | Vegetarisch und vegan