Newsletter abonnieren

Foodtrends

Backtrend Veganes Bananenbrot mit Schokolade

Schoko-Bananenbrot
Anzeige

Rezept für veganes Schoko-Bananenbrot

Bananenbrot ist ein echter Klassiker. Das Grundrezept lässt sich super durch weitere Zutaten ergänzen, die die süße Leckerei zu einem aufregenden Geschmackserlebnis machen. Ob zum Frühstück mit Marmelade bestrichen oder als Dessert mit cremigem Vanilleeis und Früchten: Dieses vegane Schoko-Bananenbrot geht immer!

Vegane Rezepte
Rohkost und Gemüsepfanne mit Kräutern.

Zutaten für 1 Kastenform:

Zubereitung:

  1. Das Wasser mit den gemahlenen Leinsamen und der Speisestärke in einer großen Rührschüssel mit einem Schneebesen gründlich verquirlen und beiseitestellen.
  2. Eine Kastenform (25 cm) mit Backpapier auslegen oder nach Bedarf einfetten. Den Backofen auf 170 °C vorheizen (Ober- und Unterhitze) und das Backofenrost in die unterste Schiene schieben.
  3. Die Bananen schälen und mit einer Gabel auf einem Teller zerdrücken.
  4. Den Zucker und den braunen Zucker zu den Leinsamen in die Rührschüssel geben und alles verrühren. Das Öl ebenfalls einrühren, bis alle Zutaten gleichmäßig vermengt sind.
  5. Nun die Bananen hinzugeben und das Ganze kurz kräftig aufschlagen.
  6. Das Kakaopulver einrühren, bis der Teig eine gleichmäßige Farbe hat. Anschließend Dinkelmehl, Backpulver und Natron dazugeben und ebenfalls einrühren.
  7. Den Teig mit einem Silikon-Teigschaber in die vorbereitete Kastenform füllen und glatt streichen.
  8. Das Schoko-Bananenbrot im vorgeheizten Ofen etwa 50 bis 55 Minuten lang backen.
  9. Stäbchenprobe machen und 30 Minuten abkühlen lassen, dann das Schoko-Bananenbrot samt Backpapier aus der Form heben. Auf dem Gitter komplett abkühlen lassen und in zwölf Scheiben schneiden.

Unser Tipp: Für das gewisse Etwas können Sie den Teig noch mit knackigen Walnüssen, Beeren oder Haferflocken verfeinern. Je mehr Biss, desto besser!

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Backen | Ernährung | Vegetarisch und vegan
Anzeige