Newsletter abonnieren

Pilze

Leckere Beilage Pilze panieren

Panierte Pilze

Haben Sie fleißig Pilze gesammelt? Dann können Sie jetzt wohl ein paar Ideen gebrauchen, was Sie damit alles anstellen können. Bei einer großen Menge an Pilzen lohnt es sich, diese einzukochen. Vorher sollten Sie natürlich wissen, wie Sie Pilze richtig putzen. Danach können sie köstlich paniert werden.

Anzeige

Pilze panieren

Zutaten: 

Zubereitung:

  1. Bürsten Sie die Pilze zunächst vorsichtig ab, sodass der Schmutz vollständig entfernt ist. Kappen Sie holzige Stielenden und schneiden Sie große Pilze in Scheiben.
  2. Verarbeiten Sie das trockene Weißbrot zu feinem Paniermehl, am besten geht das mit einer Reibe. Mischen Sie die Brotkrümel mit den gehackten Mandeln und geben Sie die Mischung in einen tiefen Teller.
  3. Kann man Pilze roh essen?
    Rohe Champignons auf einem Brettchen

    Erfahren Sie hier alles Wissenswerte über den rohen Verzehr von Pilzen.

    Die Eier werden in einem zweiten Teller aufgeschlagen. Pressen Sie die Knoblauchzehen hinein und würzen Sie die Eimischung außerdem mit Salz, Pfeffer und einer Prise Salz.
  4. Ziehen Sie nun die kleinen Pilze oder die Pilzscheiben durch die Eimasse, bis sie vollständig benetzt sind. Wenden Sie diese danach in der Paniermehl-Mandel-Mischung, sodass der Pilz vollständig bedeckt ist. Erhitzen Sie etwas Öl in einer großen Pfanne, seien Sie nicht zu sparsam mit dem Öl. Sobald es heiß ist, können Sie die panierten Pilze darin etwa drei Minuten pro Seite ausbacken.

Unser Tipp: Das Paniermehl mit den Mandeln können Sie noch durch vier bis sechs Esslöffel geriebenen Parmesan ergänzen, so wird die Kruste noch knackiger.

Promotion
Schlagworte
Beilagen | Rezepte | Vegetarisch und vegan