Newsletter abonnieren

Rezeptideen

Länderküche Vegane Miso-Ramen-Suppe

Vegane Miso-Ramensuppe
         
8 von 9
Anzeige

Zutaten für 2 Portionen Suppe

Weitere köstliche Suppen-Rezepte
Süßkartoffelsuppe mit Kokosmilch und Koriander

Sie sind neugierig auf weitere ausgefallene Suppen-Rezepte? Hier haben wir ein paar leckere Inspirationen für Sie.

⇒ Süßkartoffel-Suppe mit Kokos
⇒ Apfel-Meerrettich-Suppe
⇒ Ayurvedische Auberginensuppe

Zubereitung:

  1. Getrocknete Shiitakepilze in etwas Wasser ca. 30 Minuten einweichen lassen, kurz aufkochen lassen, abkühlen und in Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln und Lauchzwiebel in feine Ringe schneiden, Noriblätter in Streifen zerkleinern und Tofu in Würfel schneiden. Den Knoblauch fein hacken und in dem Pflanzenöl leicht anbraten. Miso und Chiliflocken dazugeben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. 
  2. Die Ramen wie in der Packungsanleitung beschrieben in kochendem Wasser bissfest kochen. Gut abgetropft auf zwei große Suppenschalen verteilen und mit der Misobrühe auffüllen.
  3. Nun wird die Suppe mit Shiitakepilzen, Frühlingszwiebeln, Lauchzwiebeln, Sojabohnensprossen, Tofu und Noristreifen reichlich garniert.

Unser Tipp: Dies ist eine vegane Variante des japanischen Originalrezeptes. Natürlich kann sie je nach Geschmack abgewandelt werden. Ob gebratenes Hühnchen, Ei, oder würzig zubereitetes Rinderfleisch - bei der Abwandlung der Zutaten sind Ihnen keine Grenzen gesetzt!

8 von 9
Promotion
Anzeige
Schlagworte
Asiatische Rezepte | Rezepte
Anzeige