Newsletter abonnieren

Special: Einmachen

Einfach erfrischend Holunderblütensirup selber machen

Holunderblütensirup selber machen
Anzeige

Holunderblütensirup ist so vielfältig einsetzbar, dass man immer wieder neue leckere Kombinationen mit dem süßen Sirup findet. Als tolle Erfrischung schmeckt er wunderbar mit prickelndem Mineralwasser. Als Aperitif schmeckt er mit Sekt und wer kennt ihn nicht im Trendgetränk Hugo? Verzichten Sie auf den Holunderblütensirup aus dem Supermarkt und stellen Sie den leckeren Sirup einfach zu Hause mit unserem Rezept für Holunderblütensirup her.  

Holunderblütensirup 

Zutaten für 1 Flasche Holunderblütensirup á 750 ml 

Zubereitung 

  1. Kochen Sie das Wasser in einem Topf auf und fügen Sie den Zucker hinzu. 
  2. Unter kräftigem Rühren so lange kochen, bis ein Sirup entsteht. Dann den Topf von der Herdplatte nehmen und zum Auskühlen beiseite stellen. 
  3. In der Zwischenzeit die Holunderblütendolden unter kaltem Wasser schwenken und mit einem Papiertuch vorsichtig trockentupfen. 
  4. Die Bio-Zitrone waschen und in zwei Hälften teilen. Die eine Hälfte auspressen und die andere Hälfte in Scheiben schneiden. 
  5. Jetzt die Zitronenscheiben zusammen mit den Holunderblüten in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft beträufeln. 
  6. Den noch warmen Zuckersirup hinzugeben, sodass der Holunder und die Zitrone bedeckt werden. Im Anschluss mit Klarsichtfolie abdecken und den Sirup ein bis zwei Tage im Kühlschrank durchziehen lassen. 
  7. Zum Schluss den fertigen Holunderblütensirup langsam durch ein sauberes Sieb mit Baumwolltuch in Twist-off-Flaschen füllen und gut verschließen. 

Tipp: Im Kühlschrank hält sich der selbst gemachte Holunderblütensirup mindestens drei Monate. Er eignet sich immer auch als kleines Geschenk oder Mitbringsel.

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Rezepte
Anzeige