Newsletter abonnieren

Leselounge

Buchtipp Der Hut des Präsidenten von Antoine Laurain

Der Hut des Präsidenten von Antoine Laurain
Anzeige

Der Hut des Präsidenten

Die Handlung

Als der französische Präsident Françoise Mitterand eines Abends seinen Hut in einer Brasserie vergisst, nimmt Daniel, ein unscheinbarer Buchhalter, diesen kurzerhand mit. Von da an ändert sich in Daniels Leben einfach alles: Er beweist seinem Chef, dass er weitaus mehr drauf hat, als dieser bisher vermutete und Daniels Selbstbewusstsein steigt ins Unermessliche. Es scheint, als hätte der Hut geheimnisvolle Kräfte.

Doch der Hut bleibt nicht lang bei Daniel. Auch als die junge Französin Fanny Marquants, die ausgerechnet die gleichen Initialen wie Françoise Mitterand besitzt, den liegengelassenen Hut in einem Abteil der Bahn findet, ergreift sie den Mut, sich von ihrem verheirateten Liebhaber zu trennen. Im Laufe der Geschichte wandert der Hut über weitere Köpfe und sorgt so für positive, wenn auch überraschende Wendungen. Was braucht es also, um das Leben zu ändern? Nichts weiter als einen ganz bestimmten Hut -  den Hut des Präsidenten. 

Meine Meinung zum Buch

Buchbewertung "Der Hut des Präsidenten"
Ich liebe Bücher, bei denen sich Geschichten in eine ganz andere Richtung entwickeln, als ursprünglich angenommen. Mich hat einfach fasziniert, wie der Hut des Präsidenten eine so große Macht auf seine Besitzer ausübt - wohlbemerkt unbewusst -, dass diese Menschen endlich die Kraft aufbringen, eines ihrer Ziele und Vorhaben durchzusetze. Ein bloßer Gegenstand holt das Beste aus Daniel, Fanny, Pierre und all den anderen Köpfen heraus, was für mich Sinn macht, denn schließlich handelt es sich bei dem Gegenstand um den Hut eines sehr einflussreichen Mannes, des Präsidenten. Die magischen Erfolgsgeschichten machen mich als Leserin besonders in der Kombination mit der französischen Leichtigkeit des Lebens der Menschen glücklich. Die Umstände werden von dem Auto Antoine Laurain so liebevoll beschrieben, dass man selbst das Gefühl bekommt, in einer Brasserie zu sitzen und alles mit eigenen Augen beobachten zu können. 

"Das Buch des Präsidenten" lege ich jedem ans Herz, der sich eine Auszeit gönnen möchte. Nicht nur die Geschichte ist sehr chamant, auch das Buchcover entzückt mit einer Leichtigkeit, die es wohl nur in Paris zu finden gibt. 

"Der Hut des Präsidenten" von Antoine Laurain ist im Atlantik Verlag erschienen und kostet 20 Euro

Promotion
Anzeige
Schlagworte
Bücher
Anzeige