Newsletter abonnieren

Backrezepte & Desserts für Ostern

Englisches Gebäck Hot Cross Buns: Traditionelle Osterbrötchen an Karfreitag

Hot Cross Buns: Englische Osterbrötchen

In England gehören sie zum Osterfest wie bei uns die Ostereier: Hot Cross Buns. Die süßen Brötchen aus Hefeteig werden mit Rosinen oder Korinthen und Gewürzen wie Zimt und Nelken verfeinert und mit einem weißen Kreuz verziert. Sie erinnern an die Kreuzigung Jesu Christi, welcher am Karfreitag gedacht wird. Was früher speziell der Osterzeit galt, gibt es heutzutage in den britschen Supermärkten das ganze Jahr über zu kaufen. Die Angebote reichen von der klassischen Zubereitung mit Rosinen bis hin zur schokoladigen oder nussigen Variante. 

Anzeige

Wie das Kreuz auf das Brötchen kommt

Einige Osterbäcker schneiden mit dem Messer ein Kreuz in den ungebackenen Teig, andere legen es aus Teigresten oder Mehlpaste auf die Brötchen. Für die süße Variante wird Zuckerguss verwendet. 

Die britische Osterspezialität ist längst weltweit verbreitet und schmeckt auch uns einfach köstlich. Das Gebäck ist perfekt für einen gemütlichen Osterbrunch und ein tolles Mitbringsel für eine österliche Kaffeetafel.

Hot Cross Buns 

Zutaten für 6 Brötchen

Zutaten für die Mehlpaste

Zutaten für die Glasur

Zubereitung

  1. Zuerst Wasser, Hefe und Zucker in einer Schüssel verrühren und zugedeckt für 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Mehl mit Rosinen, Orangeat, Zitronat, Salz, Zimt und Nelkenpulver vermengen und gut durchkneten. Anschließend eine Mulde in die Mehlmixtur drücken. 
  3. Die Butter bei mittlerer Hitze schmelzen lassen und zusammen mit der aufgelösten Hefe zur vorbereiteten Mehlmischung geben. Die Milch in einer Mikrowelle erwärmen und ebenfalls dazugeben. Zu guter Letzt fehlt nur noch das Ei und schon kann alles zu einem glatten Teig verarbeitet werden.
  4. Den fertigen Teig für 60 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. Währenddessen die Mehlpaste vorbereiten. Dafür Mehl, Zucker und Wasser verrühren, bis sich alles zu einer glatten Paste verbindet. Die fertige Masse in einen Spritzbeutel geben.
  6. Nachdem der Teig aufgegangen ist, wird er noch einmal gut durchgeknetet und anschließend in 6 gleich große Stücke geteilt und zu Kugeln geformt. Sollte der Teig zu klebrig sein, kann noch etwas Mehl dazugegeben werden. 
  7. Die Teigkugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für weitere 30 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  8. Nun die Brötchen mit einem Messer kreuzförmig einschneiden und mit der vorbereiteten Mehlpaste füllen. Anschließend wird das Gebäck für etwa 30 Minuten goldbraun gebacken.  
  9. Für die Glasur Zucker und Wasser erwärmen und die Brötchen damit bestreichen. Fertig sind die Hot Cross Buns
Promotion
Schlagworte
Backen | Ostern | Rezepte