Newsletter abonnieren

Sommerrezepte

Geschmeidige Zitronencreme Lemon Curd

Zitronencreme selber machen
Anzeige

Die meisten unserer selbstgemachten Aufstriche sind so lecker, dass man sie eigentlich pur mit dem Löffel essen will – und auch kann. Dazu gehören herzhafte Varianten wie grünes Pesto oder pikant-süßer Aprikosen-Senf. Oder auch unser fruchtig-süßer Brombeer-Heidelbeer-Aufstrich. Mit dem selbstgemachten Lemon Curd wird es Ihnen nicht anders gehen. Viel Spaß bei der Zubereitung!

Lemon Curd

Zutaten:

Schoko-Mandel-Creme selber machen
Schokoladiger Brotaufstrich
Zubereitung:

  1. Waschen Sie die Zitronen zunächst heiß, und raspeln Sie deren Schale fein ab. Danach müssen die Zitronen ausgepresst werden.
  2. Geben Sie die Zitronenschalen und den Saft, die Eier, Speisestärke und den Zucker in einen kleinen Kochtopf, und erhitzen Sie diese Zutaten unter ständigem Rühren. Wählen Sie eine mittlere Hitze, damit die Eier nicht kochen und somit nicht beginnen zu stocken.
  3. Etwa zehn Minuten lang sollten Sie die Masse erhitzen und dabei immerzu rühren. Nach dieser Zeit sollte eine geschmeidige Creme entstanden sein.
  4. Die Creme wird in eine saubere Schüssel hinein gesiebt. So entfernen Sie mögliche Eirückstände und die Zitronenschale. In die glatte Creme wird nun die kalte Butter eingerührt, bis diese sich vollständig aufgelöst hat.
  5. Waschen Sie ein großes Marmeladenglas heiß aus, und füllen Sie anschließend den Lemon Curd hinein. Sobald die Zitronencreme abgekühlt ist, können Sie diese im Kühlschrank lagern – dort ist sie etwa eine Woche lang haltbar.
Promotion
Anzeige
Schlagworte
Rezepte | Selbermachen | Trends
Anzeige