Newsletter abonnieren

Pullover stricken

Kostenlose Strickanleitung Luftiger Pullunder in sanftem Lilaton

Luftig-leichter Pullunder in Lila

Luftig-leichter Pullunder in sanftem Lilaton

Größe 34/36 (38/40 – 42/44):
Die Angaben für Größe 38/40 stehen in Klammern vor, für Größe 42/44 nach dem Gedankenstrich. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für alle drei Größen.

Anzeige

Material:
Lana Grossa-Qualität „Nizza” (74 % Baumwolle, 25 % Polyester, 1 % Polyester (metallisiert), LL = ca. 115 m/50 g): ca. 150 (200 – 250) g Hellgrau/Schwarz/ Silber (Fb. 12) und Lana Grossa-Qualität „Silkhair” (70 % Mohair (Superkid), 30 % Seide, LL = ca. 210 m/25 g): ca. 50 (75 – 75) g Burgund (Fb. 99); Stricknadeln Nr.5,5, 1 Wollhäkelnadel Nr. 5.

Hinweis:
Alles mit doppeltem Faden arbeiten, und zwar zusammen mit je 1 Faden beider Qualitäten!

Kettenrand:
Die 1. M jeder R re str. Die letzte M jeder R wie zum Linksstr. abh., dabei den Faden vor der M weiterführen. Hinweis: Alle Ränder mit Kettenrand arbeiten!

Kraus re:
Hin- und Rück-R re M str.

Fallmaschenmuster:
Nach Strickschrift str. Die Zahl re außen bezeichnet die Hin-R, li außen die Rück-R. In der Breite die R mit den M vor dem 1. Pfeil beginnen, den MS = 3 M [ohne U zählen, da sie fallen gelassen werden] zwischen den Pfeilen fortl. str., enden mit den M nach dem 2. Pfeil. In der Höhe die 1. und 2. R 1x str., dann diese 2 R fortl. wdh.

Betonte Zunahmen: Am R-Anfang nach der 2. M, am R-Ende vor den letzten 2 M je 1 M re verschränkt aus dem Querfaden zun. Betonte Abnahmen: Am R-Anfang nach der 2. M 2 M re zus.-str. Am R-Ende vor den letzten 2 M 2 M überzogen zus.-str. [= 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. M re str., dann die abgehobene M darüberziehen].

Maschenproben:
14 M und 23 R kraus re mit Nd. Nr. 5,5 und doppeltem Faden = 10 x 7 cm; 13 M und 18 R Fallmaschenmustermit Nd. Nr. 5,5 und doppeltem Faden = 10 x 10 cm.

Rückenteil:
51 (57 – 63) M mit Nd. Nr. 5,5 und doppeltem Faden anschlagen. Für den Bund 7 cm = 23 R kraus re str., dabei mit 1 Rück-R beginnen. Dann im Fallmaschenmuster weiterarb. Beids. für die bauchige Form in der 3. R ab Bundende 1 M betont zun., dann in jeder 2. R noch 3x je 1 M betont zun. = 59 (65 – 71) M. Die zugenommenen M folgerichtig in das Fallmaschenmuster einfügen. Nach 5 cm = 10 R ab Bundende beids. den Beginn der A-Linie markieren. Beids. für die Schrägungen in der 9. R ab Markierung 1 M betont abn., dann in jeder 8. R noch 5x je 1 M betont abn. = 47 (53 – 59) M. Nach 35 (36 – 37) cm = 64 (66 – 68) R ab Markierung beids. je 7 (10 – 13) M für die Schultern abk. Über die restl. 33 M für die Ausschnittblende noch 3 cm = 6 R str. Dann die M abk.

Vorderteil:
Wie das Rückenteil str.

Ausarbeiten:
Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Schulter-Blenden-Nähte und Seitennähte schließen, dabei die Seitennähte jeweils nur bis zur Markierung. Die restl. Nähte jeweils bis zur Schulter bleiben offen. Für die Kordel mit der Häkelnd. Nr. 5 und doppeltem Faden eine 130 (138 – 146) cm lange Luftm-Kette häkeln. Diese in die 1. R nach dem Bund einziehen und in vorderer Mitte zur Schleife binden.

Hinweis:
Beim Tragen des Tops rutscht die Ausschnittblende nach unten, siehe Modellbild.

Promotion
Downloads
Schlagworte
Anleitungen | Downloads | Stricken | Strickmode