Newsletter abonnieren

Pflegetipps

Porentiefe Gesichtsreinigung Peel-off-Masken

Peel-off-Maske

Es gibt sie in unterschiedlichen Farben und mit unterschiedlichen Wirk- und Inhaltsstoffen: Peel-off-Masken sind aus den Regalen in der Beauty-Ecke im Drogeriemarkt nicht mehr wegzudenken. Aber was macht diese Masken überhaupt so besonders und wie gut sind sie wirklich für unsere Haut? Wir geben Antworten.

Anzeige

Was sind Peel-off-Masken und wie funktionieren sie?

Bei Peel-off-Masken handelt es sich um eine Art Gel, welches sich wunderbar auf Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen lässt. Nach etwa 10 bis 20 Minuten ist die Maske getrocknet und kann entfernt werden. Im Gegensatz zu den meisten anderen Gesichtsmasken wird die Peel-off-Maske nach der Einwirkzeit nicht mit warmem Wasser abgewaschen, sondern, wie es der Name auch schon verrät, einfach abgezogen. "Peel off" stammt aus dem Englischen und bedeutet nämlich "abziehen". Vielleicht haben Sie schon von Black Head-Masken gehört? Das sind schwarze Peel-off-Masken mit Aktivkohle. Diese schwarzen Masken sollen bei extremen Mitesser-Problemen helfen und für ein reines Hautbild sorgen. Ähnliche Produkte enthalten oft Frucht- oder Hyaluronsäuren, die zusätzlich zum Anti-Pickel-Effekt jede Menge Feuchtigkeit spenden.

Koriander für schöne Haut
Koriander für die Schönheit

Koriander als Gesichtsmaske? Klingt im ersten Moment ungewöhnlich, pflegt die Haut aber ungemein. 

Was bringt die Peel-off-Maske meiner Haut?

Bei der Anwendung werden Mitesser regelrecht aus den Poren gezogen, abgestorbene Hautschüppchen, Schmutz und Talgüberschüsse bleiben an der Maske kleben und werden sanft entfernt - die perfekte Reinigung gegen Pickel und Unreinheiten also. Gleichzeitig wird die Durchblutung der Haut angeregt, was den Prozess der Zellerneuerung unterstützt. Die reinigende Maske ist für jeden Hauttypen geeignet und macht unreine aber auch empfindliche Haut schön glatt und weich. 

Die richtige Anwendung

Bevor Sie eine Peel-off-Maske auftragen, sollten Sie Ihr Gesicht von Make-up-Resten, Schmutz und überschüssigem Talg befreien. Reinigen Sie Ihre Haut wie gewohnt mit einer Reinigungsmilch, Gesichtswasser oder Waschgel. Anschließend kann die Maske gleichmäßig auf die Haut aufgetragen werden. Wichtig ist, dass Sie das Produkt nicht zu dick auftragen, denn sonst kann die Maske nicht richtig trocknen. Nach 10 bis 20 Minuten ist die Peel-off-Maske in der Regel vollständig getrocknet und kann vorsichtig zur Mitte des Gesichts hin abgezogen werden. Bei stark fettender und unreiner Haut kann die reinigende Maske bis zu dreimal wöchentlich aufgetragen werden.

Tipp: Mitesser und Pickel bilden sich bei Ihnen nur in der T-Zone, also auf Stirn, Nase und Kinn? Dann tragen Sie die gelartige Maske gezielt an diesen Stellen auf. Wangen-, Mund- und Augenpartie können Sie problemlos aussparen.

Hautpflege nach der Maske

Schenken Sie Ihrer Haut nach der Reinigung mit einer Gesichtsmaske besonders viel Aufmerksamkeit und klären Sie die Haut zunächst mit einem Toner. Anschließend sollten Sie Ihre Gesichtspflege wie gewohnt auftragen, um einen schönen Teint und ein reines Hautbild perfekt zu unterstützen!  

Probieren Sie auch die neuen Jelly-Masken aus! 

Jelly-Masken
Neuer Beauty Trend: Jelly Masken

Der neueste Trend in der Beauty-Welt: Jelly Masks. 

Promotion
Schlagworte
Beauty | Pflege
Autor
Leona Malchow