Newsletter abonnieren

Styling-Tipps

Festlich gekleidet Die schönsten Outfit-Ideen für Weihnachten

Photo by Hannah Morgan on Unsplash

Leger und gemütlich 

Nicht jede Frau fühlt sich im engen Kleid oder auf High Heels wohl. Viele wissen es zu schätzen, wenn die eigene Garderobe angenehm locker fällt und für Gemütlichkeit sorgt. Auch an Weihnachten spricht nichts gegen einen legeren Look, denn er lässt sich mit etwas Geschick leicht aufwerten. Schöne Kleidungsstücke, die zu diesem Style passen, sind weit fallende Strickpullover, kuschelige Leggings und Strickkleider, wie sie albamoda.de zeigt. 

Anzeige

In Sachen Farbe darf der weihnachtliche Look gerne so wie gewohnt erstrahlen. Meist wissen Frauen sehr genau, welche Tönen ihnen stehen. Stilvoll wirken Dunkelblau, Beige, Braun oder auch Anthrazit. Zudem gibt es inzwischen Pullover, in deren Grobstrick-Muster Glitzerfäden verwoben werden. Sie sorgen für einen festlichen Touch und sind dennoch herrlich weich. Zu einem Strickpullover passt eine klassische und gut sitzende Jeans. Diese Hosenart ist längst nicht mehr nur für den Alltag geeignet, denn dank ihrer dezenten Blaufärbung ersetzt sie so manche Stoffhose ideal. 

Elegant und feminin 

Eine sehr weiblicher Look entsteht, wenn bei der Kleidungswahl feine Stoffe ausgewählt werden. Seide, Satin oder auch Samt umschmeicheln den Körper und sorgen mit ihrer weich fließenden Beschaffenheit für dezentes Umspielen der Körpersilhouette. Eines der wohl elegantesten Stücke ist und bleibt dabei die Bluse. Sie kann in eine Jeans oder Stoffhose gesteckt, aber auch zum Tellerrock getragen werden. Wichtig ist es, dass die Bluse nicht zu eng ausfällt, denn sonst leidet die Luftigkeit. 

Zu einer Bluse lässt sich Schmuck hervorragend kombinieren. Große Statement-Ketten passen perfekt, wenn die Bluse unifarben daherkommt. Weist sie Musterungen auf, greifen Frauen besser zu dezenteren Schmuckstücken wie silbernen Kettchen, Perlenohrringen oder schmalen Creolen. Wer den femininen Look zusätzlich abrunden möchte, dreht langes Haar zu Locken ein oder zaubert mit Haarklammern und etwas Geschick eine lockere Hochsteckfrisur. Gerade bei Ohrhängern oder Creolen wirken hochgesteckte Haare sehr anziehend, denn sie lenken den Blick auf Hals und Nacken. 

Sexy und auffällig 

Frauen, die sich gerne sexy geben, müssen hierauf auch an Weihnachten nicht verzichten. Hohe Schuhe und kurze Kleider kommen gut an, wenn sie stilvoll kombiniert werden. Hier haben Frauen die Wahl, ob ihr Outfit einen tiefen Ausschnitt aufweisen oder lieber Einblicke auf ihre Beine bieten soll. Beides jedoch ist nicht empfehlenswert, denn dann wirkt das Outfit schnell „gewollt“ sexy. Für den gewissen „Dress-Down“-Effekt bei kurzen Kleidern mit tiefem Ausschnitt sorgen blickdichte Strumpfhosen in dunklen Farben die Blau oder Schwarz. Handelt es sich um ein hochgeschlossenes Kleid mit kurzem Rock, darf die Strumpfhose gerne hautfarben sein. So entsteht ein sexy Kontrast und die Beine rücken ins Rampenlicht. 

Zum sexy Weihnachtsoutfit gehört in jedem Fall auch ein ansprechendes Make-Up. Nichts geht hier über die sogenannten Smokey Eyes, bei denen die Augen mit dunklen Farben umrahmt werden. Das Video liefert eine einfache Anleitung für dieses Augen Make-Up.  

Da jedoch auch rote Lippen äußerst sexy wirken können, lohnt sich der Griff zu einem gut haltbaren und deckenden Lippenstift. Hier allerdings ist Vorsicht geboten, denn Smokey Eyes sollten nicht mit Knaller-Lippen kombiniert werden. Frauen müssen sich also entscheiden, welchen Bereich sie am liebsten betonen wollen. Bei auffällig geschminkten Augen empfiehlt sich farbloser Lipgloss oder Lippenstift in Nudetönen, während die Augen zu dunklem Lippenstift am besten in hellen Tönen mit einem fein gezogenen Lidstrich geschminkt werden sollten. 

Extravagant und ausgefallen 

Was das Weihnachtessen betrifft, sind sich die Deutschen hinsichtlich ihrer Liebe zu klassischen Dingen längst nicht mehr sicher. Aus einer Pressemitteilung geht hervor, dass rund 41 Prozent auch außergewöhnlichen Menüs gegenüber aufgeschlossen sind. Warum also nicht auch in Sachen Outfit ganz neue Wege gehen? 

In diesem Fall ist es wichtig, zu echten Eyecatchern zu greifen. Pailettenwesten, Print-Leggings oder Pullover mit auffälligen Stickereien oder Aufdrucken dürften bei den Weihnachtsgästen für den ein oder anderen Überraschungsmoment sorgen. Damit das ausgefallene Outfit jedoch nicht zu Lachnummer verkommt, gilt: Weniger ist mehr. Ein außergewöhnlicher Pullover sollte nicht zu einer wild bedruckten Hose getragen werden, denn sonst entsteht Faschings-Flair. Gleiches gilt für die Kombination von Pailletten-Westen. Sie wirken am schönsten, wenn sie mit einem einfarbigen und schlichten Oberteil wie einer Bluse oder einem feinmaschigen Pullover kombiniert werden. und wer gerne noch etwas mehr Blickfänge in das Outfit einfließen lassen möchte, trägt kleine Christbaumkugeln als Ohrringe oder Haarklammern mit Rentier-Geweihen aus Stoff oder Filz. 


 

Promotion
Schlagworte
Mode