Newsletter abonnieren

Sommerrezepte

Spritzig anders Erfrischende Lavendel-Limonade selber machen

Lavendel-Limonade

Eine Limonade, die lecker schmeckt, erfrischt und auch noch schmerzlindernde Eigenschaften hat? Das gibt es! Die Rede ist von der Lavendel-Limonade, die zum Trendgetränk des Sommers avanciert. Getrocknete Lavendelblüten geben der Limo nicht nur ihren Geschmack, sondern wirken bei Kopfschmerzen schmerzstillend und beruhigend. Grund genug, schnell einige Zutaten zu besorgen, um die Lavendel-Limonade selbst herzustellen und dem Körper an heißen Tagen Flüssigkeit zu gönnen – und zwar vom Feinsten!

Anzeige

So machen Sie Lavendel-Limo selbst

Limonaden-Rezepte
Limonaden selber machen

Sie mögen keinen Lavendel? Dann probieren Sie diese Rezepte für erfrischende Limonade aus >>> 

Zutaten für einen Liter Limo:

Zubereitung:

  1. Das stille Wasser, den Zucker und die Lavendelblüten in einem Topf zum Kochen bringen und zwei Minuten auf dem Herd köcheln lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen und das Lavendelwasser mit geschlossenem Deckel eine Stunde ziehen lassen.
  2. Das Lavendelwasser hat sich nun zu einem Lavendelsirup entwickelt, der in einer sauberen Flasche bis zu zehn Tage lang haltbar ist.
  3. Für die Zubereitung der Lavendel-Limonade den Saft der drei Zitronen auspressen, mit dem Mineralwasser und drei Esslöffeln des Sirups in eine Karaffe füllen. Je nachdem, wie süß Sie die Lavendel-Limonade mögen, können Sie die Menge des Sirups variieren.
  4. Zum Schluss noch einige getrocknete Lavendelblüten oder einen ganzen getrockneten Lavendelhalm in die Karaffe oder das Glas geben – fertig!
Promotion
Schlagworte
Rezepte